2 Tage in Windhoek

Die zwei Tage, die wir in Windhoek verbrachten waren recht ruhig.

Reiterdenkmal

Reiterdenkmal in Windhoek

Interessant waren die deutschen Bezeichnungen an den Straßenschildern. Und auch interessant waren die Internetcafes. Was im kleinen Dörfchen Aus ohne weiteres möglich war, klappte in der Hauptstadt Namibias leider nicht so recht: die Speicherkarten unserer Kameras auslesen und auf CD brennen. In keinem der aufgesuchten Internetcafes konnten wir unsere SD-Karten auslesen lassen. Egal, weiter gings.

Wir liefen etwas durch die lebendige Innenstadt und kauften uns dann erstmal was zu essen. Und Windhoek Lager Premium 😉

Christuskirche

Christuskirche in Windhoek

Abends ging es in ein Restaurant, in dem afrikanische Spezialitäten gereicht wurden. Aber ehrlich: Fufu war nicht unbedingt das, was wir als lecker empfanden.

Danach noch in eine Bar, dann wieder heim. Aber nie alleine auf die Strasse, immer in der Gruppe!

Am nächsten Tag besuchten wir noch ein paar Sehenswürdigkeiten, wie das Reiterdenkmal und die Christuskirche, bevor es am nächsten Tag wieder weiter ging, zurück Richtung Süden.


Nächster Artikel:
2012 © NamibiaReise.de | Impressum